Top
Supremacy 1914
Redaktions-Wertung
0 �
Supremacy 1914
Das erwartet dich:
  • Aufbau, Handel, Krieg, Diplomatie - Alles liegt in deiner Hand
  • Behalte auf der Weltkarte alles gut im Auge
  • Kostenlos im Browser spielbar
  • Schließe dich einer Allianz an
Tags:
  • Browserspiele
  • Strategie
  • Krieg
  • Plattform
  • Free 2 Play Spiele
Empfehlung
12
Jahre

Hole dir den Sieg in Supremacy 1914

Im Strategie-Browserspiel Supremacy 1914 bekommst du die Chance, die Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts neu zu schreiben. Als Oberhaupt eines mächtigen Landes wie Frankreich, Großbritannien, Deutschland oder Österreich liegt es in deiner Hand, ob du in den Wirren des Ersten Weltkrieges diplomatisch vorgehst und dich verhandlungsbereit mit den anderen Staatschefs an einen Tisch setzt oder ob du lieber Panzer und Kanonen für dich sprechen lässt.

Supremacy 1914 ist in Partien und Runden unterteilt, die jeweils mehrere Wochen dauern. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Auf einer Europakarte verschiebst du deine Einheiten und behältst den Überblick darüber, in welchen Ländern gerade Krieg geführt wird. So kannst du Verbündeten schnell zu Hilfe eilen. Natürlich kannst du selbst auch Schlachten anzetteln, indem du die Landesgrenzen mit militärischen Einheiten überschreitest und Provinzen attackierst. Du solltest dir diesen Schritt jedoch immer genau überlegen, denn durch Krieg wird deine Bevölkerung unzufrieden, Rohstoffförderungen brechen ein und falls du verlierst, musst du Teile deines Landes an deinen Feind abtreten.

Es geht in diesem Online-Kriegsspiel nicht so sehr darum, das größte Territorium zu erobern oder möglichst viele Schlachten zu gewinnen. Stattdessen baust du in deinem Staat eine Infrastruktur auf, sorgst dafür, dass dein Volk zufrieden und glücklich ist und versuchst internationale Beziehungen zu pflegen - am besten ohne Säbelrasseln. In Supremacy 1914 kommt es in erster Linie auf dein taktisches Geschick an.

In jeder Provinz, die zu deinem Land gehört, baust du Dörfer und Städte wieder auf, stellst die medizinische Versorgung sicher und errichtest Kasernen, um Soldaten auszubilden. Mit einer starken Armee bist du nicht nur für zukünftige Angriffe gefeit, sondern kannst außerdem entscheiden, ob du nicht doch Einheiten in dein Nachbarland verschiebst. Du kannst dich in Supremacy 1914 mit anderen Spielern zu Allianzen zusammenschließen, damit ihr euch gegenseitig sowohl in militärischen als auch in wirtschaftlichen Belangen unterstützt. Um deine Armee auszubilden und deine Bevölkerung zufrieden zu stellen, brauchst du spezielle Rohstoffe, die nicht immer in deinem Staat zu finden sind. Mit internationalen Handelsbeziehungen schaffst du Abhilfe.

Bewertung

Grafik:Die Funktionen auf der Karte sind etwas unübersichtlich dargestellt, die Map selbst ist mit verschiedenen Farben aber sehr einfach gehalten, so dass du immer weißt, wo du dich gerade befindest. Einzelne Dörfer sind in 3D-Optik aufgebaut, was eine gelungene Abwechslung zur Karte ist, die den Hauptteil des Browserspiels bildet.
Sound:Es gibt weder Hintergrundmusik noch Geräusche, was schade ist, aber immerhin dafür sorgt, dass du nicht abgelenkt wirst.
Umfang:Es gibt in Supremacy 1914 einiges zu tun. Neben dem Bau von Häusern, Schulen, Krankenhäusern und anderen Gebäuden, musst du immer die weltweite Politik im Auge behalten und über aktuelle Kriege auf dem Laufenden bleiben. Immer wieder wägst du Entscheidungen ab, erfüllst Missionen und stehst deinen Verbündeten im Ernstfall bei.
Spielspaß:Supremacy 1914 erinnert ein bisschen an das Brettspiel „Risiko“. Anstatt Einheiten aufzuleveln und mit jedem Land, das an deine Nation grenzt, Krieg zu führen, setzt du auf Diplomatie und Handel, wobei es natürlich auch zu militärischen Einsätzen kommt früher oder später. Besonders Hardcore-Strategen finden hier ein geeignetes Spiel. In jeder Runde fängst du von vorne an und weißt nie, welche Konstellationen sich dieses Mal ergeben.
Supremacy 1914 Bewertung
  • Pro
  • Übersichtliche Weltkarte hilft, den Überblick zu behalten
  • Viele abwechslungsreiche Aufgaben (Aufbau, Krieg, Handel, Diplomatie)
  • Es lassen sich mehrere Spiele gleichzeitig starten
  • Neue Freund-Feind-Konstellationen in jeder Runde
  • Contra
  • Etwas langwieriger Einstieg, besonders für Neulinge etwas kompliziert
  • Funktionen und Buttons sind verwirrend angeordnet
Supremacy 1914

4/5 Sterne